Konzert mit Barockcello

 

Quakenbrück (oa) – Ludwig Frankmar (Foto) stammt aus einer schwedischen Kirchenmusikerfamilie. Nach Studien in seiner Heimatstadt Malmö hatte er Anstellungen an den Opern in Barcelona und Göteborg sowie an der Musikhochschule Basel und in der Camerata Bern. Kontakte und die Zusammenarbeit mit Kirchenmusikern führten ihn zur Alten Musik und historischen Aufführungspraxis.

Am Samstag, 27. Oktober, gibt er ein Konzert für Barockcello in der Quakenbrücker St. Sylvester-Kirche. Zu hören sind u.a. Marin Marais Suite g-Moll aus “Premier Livre de Violes” (Paris, 1686), Sonaten aus Domenico Gallis “Trattenimento sopra il Violoncello” (Modena, 1691) und Johann Sebastian Bachs Suite aus “6 Suites à Violoncello solo senza basso” (um 1720). Der Eintritt ist frei, es wird lediglich um eine Spende gebeten.