Die letzten beiden Aufführungen des plattdeutschen Stückes

 

Am Wochenende darf in Anten noch zweimal gelacht werden

Berge-Anten (ja) – Mehrere Monate hat die Laienspielgruppe Anten zusammen mit Souffleur Sascha Brinkhaus das plattdeutsche Stück “Erst de Arbeit – denn dat Vergnögen” einstudiert. Im Heimathaus in Anten finden noch zwei Aufführungen statt. Am 27. Oktober, um 19.30 Uhr und am 28. Oktober um 15.30 Uhr (ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen) besteht Gelegenheit sich zu amüsieren.

Im Stück geht es um zwei Familien, in denen die Ehefrauen das Sagen haben. Beide können sich aber nicht leiden und so kommt es ständig zu Reibereien, in die Familienmitglieder eingezogen werden – wobei sich die Männer im Gegensatz zu ihren Frauen gut verstehen. Als sie ihnen mitteilen, dass sie in einem Film mitspielen, nehmen die Turbulenzen ihren Lauf…

Akteure der Komödie sind Dietmar Poppe als Franz Quandt, Marie Luise Brinkhaus als Lucia, Erna Brinkhaus als Oma Katthose, Iris Poppe als Else Katthose, Klaus Poppe als Hinni Piepenbrock, Frank Stienke als Friedhelm Katthose, Anne Plog als Alwine Quandt und Oliver Wolting als Andreas.

Foto: LSG Anten