Viel über den Dümmer erfahren

 

Altenstube Badbergen und Menslage besuchte den Binnensee

Badbergen (wl) – Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten 40 Mitglieder der Altenstube Badbergen und Menslage, die unter der Leitung von Hannelore Klewer in die Region am Dümmer fuhren.

Erste Station war das Alte Posthaus in Lehmden. Nach einem Kaffeetrinken erfolgte eine Verlosung, bei der die älteste Teilnehmerin der Altenstube, Erna Adler, als Glücksfee fungierte. Zehn Teilnehmer freuten sich über einen Sachpreis, außerdem erhielten alle ein kleines Geschenk.

Anschließend übernahm Gästeführerin Ulla Nordhoff die Regie und erläuterte alles Wissenswerte über die Sehenswürdigkeiten rund um den Binnensee, den ein rund 300 Kilometer langes Radwegenetz umspannt und der von der Hunte durchquert wird. Höchster Berg in der Gegend ist der 148 Meter hohe Mord-Kuhlenberg.

In Hüde, einem idyllischen Ort am See, gibt es viele Campingplätze und Wochenendhäuser, die zum ständig steigenden Tourismus im Dümmerland beigetragen haben.

Letzte Station war die Besichtigung der Aalräucherei Hoffmann in Dümmerlohausen. Die Aale, die früher aus anderen Ländern importiert wurden, werden heute in zwei Aufzuchtfarmen in Meppen und Oldenburg gezüchtet und decken den Bedarf der Räucherei, in der außerdem Forellen geräuchert werden. Das Räuchern erfolgt in einem mit Buchenholz befeuerten Ofen.

Mit vielen Informationen versehen, wurde schließlich die Rückfahrt angetreten.

Foto: Wilhelm Lüdeling